Von der Baubewilligung bis zur Baueingabe - wir sind für Sie da


Ob Sie für eine bauliche Veränderung an Ihrem Haus eine Baubewilligung benötigen, erfahren Sie beim Bauamt der Gemeinde, wo sich das Grundstück befindet. Um spätere Unannehmlichkeiten zu vermeiden, ist es ratsam sich frühzeitig darüber zu erkundigen. Denn wichtige Details in den Gesetzen können von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein. Unbewilligte Arbeiten müssen im schlimmsten Fall teuer rückgängig gemacht werden.

 

Wird ein Neubau geplant, muss in jedem Fall ein Baugesuch eingereicht werden.


Damit bei Ihrem Umbau oder Neubau von gesetzlicher Seite alles reibungslos klappt, erledigen wir für Sie alle nötigen Schritte für den Erhalt einer Baubewilligung von der Gemeinde. Aus langjähriger Erfahrung können wir bereits einschätzen, welche Ideen bei einem Umbau überhaupt bewilligungsfähig sind und welche Unterlagen bei einem Baugesuch eingereicht werden müssen.

 

Um Ihr Bauvorhaben bewillingsfähig zu machen, erstellen wir für sie die Baueingabe. Diese ersten Pläne sollen eine genaue Vorstellung Ihres Bauvorhabens vermitteln. Auf dieser Grundlage können wir zudem die genaue Kostenermittlung erheben.

 

Das Baubewilligungsverfahren dauert je nach Kanton und Objekt zwischen zwei bis vier Monate.